Weltfest 2007

Globalisierung – schöne freie Welt?

25. August 2007 | 21. Aachener Weltfest | Galerie
Rahmenprogramm 20. – 25. August 2007

weltfest-2007Am 25. August 2007 findet das 21. Aachener Weltfest unter dem Motto „Globalisierung – schöne freie Welt?“ statt. Dieses Motto gewinnt vor dem Hintergrund des diesjährigen im Juni stattfindenden G8-Gipfeltreffens in Heiligendamm eine aktuelle Bedeutung.

Wie im letzten Jahr lädt das Eine Welt Forum Aachen e. V. in den Stadtpark ein. Ein vielfältiger Bildungsmarkt informiert die Bürgerinnen und Bürger über entwicklungspolitische und umweltorientierte Themen. Ein wichtiges Anliegen ist es dabei, insbesondere Menschen für die Entwicklungszusammenarbeit zu sensibilisieren, die nicht ohnehin schon in Eine-Welt-Kreisen aktiv sind: Informatives und Kulturelles ergänzen sich gegenseitig.

Wie in den Jahren zuvor, schließt das Weltfest mit seinem kulturellen Programm die Eine-Welt-Tage „Globalisierung – schöne freie Welt?“ ab. Die Inhalte der Einzelveranstaltungen des Rahmenprogramms thematisieren das Motto facettenreich und verstärken entwicklungspolitische Bildungs- und Bewusstseinsarbeit.

So zeigt der Film „The Take – Die Übernahme“ (Kanada 2004) die Schattenseiten der Globalisierung in Argentinien. Als Folge neoliberaler Wirtschaftpolitik sind die Arbeitsplätze eines Autowerks gefährdet. Der Film zeigt sehr anschaulich, wie die betroffenen Arbeiter ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen, indem sie das Autowerk selbstverwaltet weiterführen. In einem der beiden Vorträge wird Ulrich Mies von attac Aachen auf die Folgen des Ökosystem-Wandels vor dem Hintergrund der Millenniumsentwicklungsziele eingehen und diese mit den Anwesenden diskutieren.

In einem weiteren Vortrag von Toni Speier von Greenpeace Köln werden die Auswirkungen der Globalisierung auf den Agrarbereich sowie auf die Gentechnik thematisiert.


 20. August 2007, 20:00 Uhr, Apollo-Kino

Dokumentarfilm: „The Take – Die Übernahme“ (Kanada 2004)

Der Dokumentarfilm von Naomi Klein und Avi Lewis führt in die Schattenseiten der Globalisierung Argentiniens ein. Die neoliberale Privatisierungspolitik von Präsident Carlos Menem stürzt Argentinien, das einst wohlhabendste Land Lateinamerikas, in Armut, Hungersnöte, Arbeitslosigkeit und in den Zusammenbruch des Finanzsystems. Der Film erzählt die Geschichte von Arbeitern der „Forja“-Autowerke, die, von Arbeitslosigkeit bedroht, ihre Fabrik besetzen und mit genossenschaftlichem Management selbst verwalten. Kontrastierend zum auszehrenden Widerstand der Arbeiter wird der Wahlkampf Carlos Menems illustriert, dem maßgeblichen Erzeuger der Argentinischen Krise, der sich 2003 erneut zur Wahl stellte. Kann der reizvolle Gedanke kooperativer Produktion eine Alternative zu einer rein marktliberal verstandenen Globalisierung sein? Was nützt Widerstand „von unten“? Wie lässt sich der Zusammenhang von Globalisierung und Demokratie entschlüsseln? Ohne selbst abschließende Antworten geben zu wollen, öffnet The Take den Zugang zu Themenkomplexen der Globalisierung.


 22. August 2007, 19:30 Uhr, Humboldt-Haus

Vortrag mit Toni Speier (Greenpeace Köln)
„Mein Schnitzel pupst und frisst den Regenwald?!“

Was bedeutet industrialisierte Landwirtschaft heute? Millionen von Tonnen Futtermitteln werden jährlich in die EU und Deutschland eingeführt. Aber woher kommen sie? Ist das die gewünschte Entwicklung durch Handel? In seinem Vortrag wird Toni Speier von der Greenpeace-Gruppe Köln auf die Auswirkungen dieser globalen Warenströme eingehen. Am Beispiel Südamerikas wird gezeigt was globalisierte Landwirtschaft „schafft“.


 23. August 2007, 19:30 Uhr, Humboldt-Haus

Vortrag mit Ullrich Mies (Mitglied bei attac Aachen)
„Zerstört der Mensch die Erde?“

Ergebnisse der Millenniums-Studie „Zerstört der Mensch die Erde?“

Im Rahmen eines Vortrags werden vor dem Hintergrund der UN-Millenniumsentwicklungsziele die Ergebnisse der größten jemals durchgeführten internationalen Erhebung über die Folgen des Ökosystem-Wandels für den Menschen dargestellt und mit dem Publikum diskutiert.

Diese UN-Studie wurde von 1360 Experten aus 95 Ländern zusammengestellt, um Regierungen, der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft Materialien für zukunftsgerichtete Entscheidungen zur Verfügung zu stellen. Die Studie umfasst mehrere tausend Seiten. Im Rahmen des PowerPoint-Vortrags werden einige wenige zentrale Aussagen aufgegriffen.

mehr Infos HIER


 25. August 2007, 12:00 – 19:00 Uhr, Aachener Stadtpark, Monheimsallee

12:00 – 12:15 Uhr Afrikanische Trommelmusik mit Janvier Honfo und Pascal Salimou
12:15 – 12:30 Uhr Begrüßung
12:30 – 13:00 Uhr Afrikanische Trommelmusik mit Janvier Honfo und Pascal Salimou
13:00 – 13:30 Uhr Pause
13:30 – 14:15 Uhr Schülerzirkus Configurani der Viktoriaschule
14:15 – 14:45 Uhr Pause
14:45 – 15:15 Uhr Kindertanzgruppe der GGS Am Höfling: Das Lied der bunten Vögel
15:15 – 15:45 Uhr Pause
15:45 – 16:30 Uhr Harmonieorchester „Cercle Musical Kelmis VoG“ (mit Unterstützung der Deutschsprachigen Gemeinschaft)
16:30 – 17:00 Uhr Pause
17:00 – 17:15 Uhr Indonesischer Pfauentanz
17:15 – 17:45 Uhr Pause
17:45 – 18:15 Uhr Tombola *
18:15 – 19:00 Uhr Salsa: Estilo Cubano

* Tombola: je ein Jugendmarkenfahrrad, Helm, Schloss gesponsort von » VELO – Räder die bewegen!


Galerie

CIMG0162
CIMG0163
CIMG0172
CIMG0194
CIMG0214
CIMG0222
CIMG0223
CIMG0225
CIMG0246
CIMG0260
CIMG0263
CIMG0284
CIMG0309
CIMG0317
CIMG0320
CIMG0321
CIMG0331
CIMG0345
CIMG0347
CIMG0353