Weltfest 2018

© freshidea | fotolia.com

Weltfest 2018 | 32. Aachener Weltfest
10. Juni ab 13:00 Uhr im Welthaus

Offenes Aachen,
verschlossenes Europa –
Wir in der Einen Welt

Überall in Deutschland gibt es sie, die Zivilgesellschaft engagierter Bürgerinnen und Bürger, oft organisiert in Initiativen und Vereinen, die sich, zusammen mit Politik und Verwaltung, vor Ort dafür einsetzt, Menschen unterschiedlicher Herkunft und vielfältiger Kulturen das Privileg eines weltoffenen demokratischen solidarischen Raumes zu bieten. Aachen ist solch eine offene Stadt. Immer mehr sieht sich dieses Angebot der Humanität bedroht und eingeengt von dem Aufgebot an Diskriminierung durch Europa, das sich den Menschen aus bedrohten Weltregionen zu verschließen sucht. Somit ist die Herausforderung für alle entwicklungspolitisch Engagierten, Weltoffenheit und Gleichbehandlung aller Menschen gegen nationalistischen Egoismus und radikale Exklusion zu verteidigen, um die Gemeinsamkeiten in der Vielfalt der Menschen zu gewährleisten. Der Weg dazu eröffnet sich, indem die unterschiedlichen Welten in der Gemeinsamkeit der Einen Welt aufgehoben werden.

Die Aufgabe der gemeinsamen Verantwortung in der Einen Welt für die Eine Welt kann nur gelingen in konkreter Solidarität, die von kritischer Bildungsarbeit geleitet und gestützt wird. Beide entwicklungspädagogischen Ziele, das informierte Denken und das engagierte Handeln, bestimmen die Arbeit des Eine Welt Forum Aachen.

Das 32. Weltfest mit seinem Rahmenprogramm schafft somit globale & lokale Bezugspunkte zu den Themen Menschenrechte, internationale Solidarität, geo-politische und sozio-kulturelle Konflikte sowie Lösungsperspektiven vor Ort.

Die Sustainable Development Goals (SDGs) sind inhaltlicher Referenzrahmen. Neu ist dieses Jahr zudem, dass unsere Aussteller*innen auf dem Informationsmarkt – dem Herzstück der Veranstaltung – an ihrem Stand die jeweiligen offiziellen UN-Piktogramme der 17 Ziele hervorheben, die für ihre Arbeit von besonderer Bedeutung sind. Der direkte Kontakt und das Gespräch ermöglichen den Akteur*innen auf dem Informationsmarkt, der breiten Öffentlichkeit konkrete Informationen über ihre Arbeit vorzustellen. Dies kann ehrenamtliches Engagement wecken und Impulse für lokale Handlungsoptionen geben.

Das alljährliche Weltfest bietet so den Ort und die Zeit, in einem attraktiv festlichen Rahmen der breiteren Öffentlichkeit Ausschnitte aus der Arbeit des Alltags aufzuzeigen und näher zu bringen, Kontakte zu vertiefen und Erfahrungen auszutauschen.

Diese Ziele erreicht das Weltfest, vorbereitet vom Team des Eine Welt Forum mit allen seinen Unterstützerinnen und Unterstützern und geleitet von eingeladenen Fachreferentinnen und -referenten, vorrangig durch die Teilnahme seiner Mitgliedsgruppen wie auch seiner Kooperationspartner. Erstmalig findet das Weltfest in Kooperation mit der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen statt, die dieses Jahr sehr erfolgreich ihr Projekt „Offenes Aachen – Initiative für Demokratie und Menschenwürde“ umgesetzt haben. In Anlehnung an ihre Arbeit steht das diesjährige Motto. Mit und durch die Kooperation möchten wir neue Netzwerke gewinnen und bestehende Kontakte vertiefen.


Weiterführende Links: